Aus t wird z: Als potentiell zu potenziell und existentiell zu existenziell wurde

Rate this post

Unser heutiges Thema lautet: „Als aus dem guten, alten t das postmoderne z wurde“.

Früher, als ja alles bekanntlich besser war, schrieb man die Wörter, um die es hier gehen soll, so: potentiell, essentiell, existentiell, substantiell, frequentiell. Unseren Freunden, den Rechtschreibreformern, ist dann aber aufgegangen, dass das eigentlich Kappes ist, denn die passenden Hauptwörter werden nun mal mit z geschrieben: Potenz (kicher), Essenz, Existenz, Substanz und Frequenz.

Und die korrekte Schreibweise wurde geändert in potenziell, essenziell, existenziell, substanziell, frequenziell. Es folgte die Reform der Reform, und da wurde ja eh alles irgendwie egal – plötzlich waren beide Schreibweisen richtig. Dann aber kam die erlösende Duden-Empfehlung und legte fest: mit z bitte. (Das t ist also nur ein bisschen falsch – und das z eben ein erheblicheres bisschen richtiger).

ACHTUNG, FUSSANGEL!!! Merken sollte man sich, dass exponentiell und partiell trotzdem mit t geschrieben werden. Klar: Die dazu passenden Hauptwörter lauten ja auch Exponent und Part.

Und jetzt mal ganz ehrlich: Ich bin regelmäßig erstaunt, wie oft ich das verbessern muss. Wenn ich sagen würde, dass ich in 85 % der Fälle eingreifen muss (übrigens: mehr zu dem Unterschied zwischen Konjunktiv I und II demnächst in diesem Theater), dann wäre das zurückhaltend geschätzt. Hand aufs Herz: Das könnte sich doch wirklich allmählich mal herumgesprochen haben, oder?

Aber Sie machen das ja jetzt glücklicherweise nie mehr falsch. Einfach immer nur an das dazugehörige Hauptwort denken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit, sowie mit den weiteren Datenschutzbestimmungen einverstanden Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen